basil dottieManchmal führen die konventionellen Wege nicht schnell ans Ziel, hier sind dann neue und schnellere Wege gefragt.

22.03.2017 Frankfurt. Dem Schoko Retriever „Basil“ und der Golden Retriever Dame „Dottie“ stand ein Umzug vom beschaulichen Baden-Württemberg in das ferne Minneapolis in den USA.

Von beschaulichen Wiesen und Wäldern in die aufregenden Vororte der Millionenstadt. Doch da gibt es gleich zwei Probleme. Zum Einem war das Zeitfenster bis zum Flug eher kurz. Zum Anderen ergab sich daraus, dass der Flug ab Frankfurt auf konventionellem Wege nicht rechtzeitig zu bestätigen war.
Was nun, die Besitzer hatten die eigenen Flüge bereits gebucht, eine Rückgabe der Tickets war ausgeschlossen, schließlich sollte der neue Arbeitsplatz rechtzeitig angetreten werden. Was anderswo ein späteres Eintreffen gibt es bei AnimalLogistics nicht, dann wird halt von einem anderen Flughafen geflogen, schließlich hat man ja ein ausgeprägtes Partnernetz.
Basil und Dottie wurden von Ihren Besitzern zu uns gebracht. Ein kurzes Hallo, eine runde laufen um den Block und schon ging es per Van zu unserem Mutterkonzern nach Amsterdam. Hier wartete schon das Pfötchen Hotel auf Basil und Dottie als Übernachtungsgäste um die Beiden am nächsten Morgen frisch und ausgeruht auf die Reise, nonstop nach Minneapolis, zu schicken.
Hier kamen die beiden Fell-Reisegäste ein wenig gelangweilt, dafür fit wie der Sprichwörtliche „Turnschuh“ an. Die Besitzer hatten gerade genug Zeit den eigenen Jetlag ein wenig zu bekämpfen, bevor zwei quirlige Hunde die Besitzer freudig begrüßten.

Go To Top